100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Dienstag, 31. Juli 2012

Legbag


Ich bin leider ziemlich erkältet und so geht es leider auch nur sehr schleppend voran. Aber die Zeit drängt bis zum Steampunk Festival und noch einige Teile müssen fertig werden.
Als Unterteil zum Korsett gibt es eine schlichte schwarze Capri, aber natürlich reicht mir das nicht, viel zu langweilig und da ich noch eine Tasche zum Outfit wollte, hab ich das einfach mal kombiniert und so entstand die Idee für ein Oberschenkel-Holster.
Als Stoff hab ich Nappalederimitat in braun bestellt, zusammen mit reichlich bronze- und messingfarbene Nieten, D-Ringe und Karabiner ist das meine Zutatenliste für dieses Projekt.


Der Deckel der Tasche hat leichte Umrisse von Zahnrädern bekommen (eigentlich wollte ich möglichst auf Zahnräder verzichten, da ich Sie in Bezug aus Steampunk einfach zu ausgereizt finde) aber die Idee mit diesen Umrissen hab ich mal bei einer Tasche gesehen und fand sie sehr wirkungsvoll. Und ich muss zugeben, dass mir nicht wirklich eine andere Form eingefallen ist, die passend und leicht umzusetzen wäre. So wurden es doch Zahnräder ;)

Mit den Zahnräderumrisse bin ich zufrieden, mit dem Rest des Taschenkorpus allerdings nicht so. Ich hatte doch an einigen Stellen sehr mit dem Kunstleder zu kämpfen und Ausbessern geht bei Kunstleder einfach garnicht. So bin ich mit dem Ergebnis nur halbwegs zufrieden aber ich werde mir nochmal so ein Holster nähen, aus richtigem Stoff für Festivals.

Als nächstes Nähe ich Riemen an für die D-Ringe und dann fehlt noch ein Gürtel der um die Hüfte geht und einen, der um den Oberschenkel geht. Dann wird das Ganze noch etwas verziert und dann wäre ein Teil mal endlich fertig ;).



Donnerstag, 26. Juli 2012

Steampunk Facinator


Es wird mal wieder zeit wieder für etwas Kreatives ;).
Den Facinator hab ich mit Federn bestückt und Metallteilen mit einer Fassung daran genäht.

 Im Anschluß noch eine Gemme ind die Fassung geklebt und Kleinteile, sowie die Blume aufgenäht. Fertig!
Ich weiß nur noch nicht, ob ich den Facinator, wie geplant, auf einen Haarreifen nähe (für Haarklammer ist er zu schwer) oder auf einem Haarband festnähe (das muss ich dann aber noch nähen). Ein Haarreif ist natürlich optisch nicht das schönste, er hält nur gut.


Dienstag, 24. Juli 2012

Meine Traum-Kommode

Bald steht der große Umzug von Herrn Macabre und mir an und da bin ich noch immer fleißig auf der Suche nach Möbeln, Tapeten, Böden etc.
Neulich waren wir deshalb bei Möbel Kraft und da hab ich meine absolute Traumkommode gefunden. Irgendwie muss ich Sie hier doch mal zeigen, auch wenn sich wohl niemand dieses teure Stück leisten kann.
Aber ich weiß jetzt, dass ich auch unbedingt einen Schmuckschrank brauche ;)

Komplett aus Spiegelglas mit vielen Schubladen, an den Seiten kann man Türen aufmachen, in denen viel Platz und Haken für Ketten sind und oben kann man einen Deckel öffnen, in dem sich ein Spiegel befindet und darin ein, mit Samt ausgeschlagener, Raum mit Fächer für Ringe und Schmuck.



Sonntag, 22. Juli 2012

Ich schmücke mich anatomisch korrekt

Gestern war ich bei Freunden beim Spieleabend (Arkham Horror spielen ♥, es ist toll, ich brauche das Spiel auch mal) unter anderem mit der lieben Deathglamqueen und da hat sie mir meine heißersehnte Restyle Bestellung gegeben. Wir haben vor einer Weile da bestellt uns sie hat schon hier ihre Schmuckstücke präsentiert.
Und ich bin ganz begeistert, alle 4 Sachen gefallen mir super gut und mussten gleich ausprobiert werden.

Das Highlight, dieses Skelettarmband in schwarz. (Merkt man, wieviel Spaß ich jetzt schon mit dem Ding hatte? ^^)





Dann gab es noch eine ganz tolle Kette. Ein menschliches Herz, zum aufklappen.


Dann eine Sonnenbrille, die ich schon in lila habe, aber da ich ja die Kombis lila-schwarz und rot-schwarz liebe und sehr oft trage, musste eine in rot auch her.




und ein T-Shirt mit einem Raben im Käifg.




Mittwoch, 18. Juli 2012

Es blühet so schön .... die Uhr???

Hier ist jetzt meine Blüte im Steampunk-Look. Ich find Sie richtig toll, fast besser als ursprünglich gedacht, die einzelnen Ideen kamen mir nämlich erst beim basteln, wie zB den Perlenknopf oder die Hahnenblinker-Federn.


Fast zu schade um Sie so nebenbei mit auf den Facinator zu nähen. Aber ich werd jetzt erstmal den Facinator so basteln, wie ich mir das vorgestellt habe. Abmachen kann man das ja immernoch, vielleicht mach ich noch so eine Blüte, einfach nur so als Brosche.


Dienstag, 17. Juli 2012

Da fehlt doch noch was....

Ihr erinnert Euch ja bestimmt noch an mein Steampunkkorsett!? Ich hatte damals ja etwas von einem Festival und einem vollständigen Outfit erzählt. Der Aethercircus ist Ende August, die Zeit drängt als und so hab ich mich mal wieder an das Outfit gesetzt und weitergenäht.

Zunächst sollte noch ein toller auffallender Kopfschmuck her, da hatte ich verschiedene Ideen, am Ende hab ich mich aber für eine Art Facinator entschieden. Dieser wird nur wohl auf einem Haarreif befestigt werden müsse, da er zu schwer wird, mit allem was ich plane, auf ihm festzunähen.

Als erstes hab ich aus dem braunen Stoff, aus dem auch mein Korsett ist, eine Art Schild für den Facintaor gebastelt und mal allen steampunkigen Schnick Schnack zusammengesammelt, den ich so da hatte.

Im Bild seht ihr eine weiße Blüte, die wollte ich gerne etwas gestalten und dann auch aufnähen. Dafür kam mir eine besondere Idee. Die schwarzen großen Uhrenzeiger würden aus dieser Blume die perfekte Uhr machen, aber da muss doch noch ein Ziffernblatt her....


Schon lange gab es eine Technik, die ich gerne mal ausprobieren wollte und jetzt wurde es mal Zeit und zwar die Nitrofrottage.
Also ab in Baumarkt und mit Nitroverdünner wieder Heim gekehrt und sofort getestet.
Was soll ich sagen? - Ich bin begeistert! Wieso hab ich das nie eher ausprobiert?



Allerdings hab ich bei meiner Blume den einzigen großen Fehler begangen, den man so bei der Nitrofrottage machen kann, ich hab das ganze nicht spiegelverkehrt ausgedruckt ;).
Nennen wir also das gespiegelte Ziffernblatt einfach "kreative Freiheit", schließlich ist Steampunk ja auch nur eine fictive alternative Vergangenheit ;)

Samstag, 14. Juli 2012

Willkommensgeschenk von Budni


Ich hab vor ein paar Tagen meinen Antrag für eine Partnerkarte für Mister Macabre und mich bei Budni abgegeben und war ganz baff, als mir die Verkäuferin auf einmal eine blaue Budnitüte hinhielt und sagte "Willkommen bei Budni". Damit hatte ich nicht gerechnet.
Zu Hause musste ich natürlich sofort den Inhalt genau unter die Lupe nehmen und hab wie ein kleines Kind gefreut, dem man eine Tüte voller Süßkram geschenkt hat. Nur ist mein Süßkram reichlich Schminkzeug gewesen ;).
Mister Macabre hab ich dann die Tüte auch gezeigt (ist ja eine Partnerkarte) aber der lachte mich nur an und sagte, außer der Sensodyne wäre das andere nicht so sein Fall ;).
Neben den zwei Sensodyne Proben gab es nämlich wirklich nur Schminkzeug, Cremeproben, Lidschatten, Nagellacke, Lipliner, Lipgloss, Lippenstift und Nagelsticker.

Auch wenn das meiste nicht so mein Farbstil ist und vermutlich einiges auch Überreste aus Collectionen, ich freu mich trotzdem sehr :)



Donnerstag, 12. Juli 2012

Rock the Dice - The Guitarbag fertig!

Und hier sind die Bilder der fertigen Gitarrentasche.Ich hab zum Schluß nurnoch die Tasche umgekrempelt (Der Träger war ja schon in die Nahtzugabe eingenäht) und im Anschluss noch mal die ganze Tasche schmalkantig abgesteppt, damit die Form schön zur Geltung kommt.
Mela hat mich gefragt, wie groß die Tasche ist, ich hab daher mal ein Foto mit Maßband daneben gemacht (siehe letzes Foto).


Im Ganzen:

Näher


Die Details


Auch von Hinten eine gute Figur


Der Größenbeweis



Dienstag, 10. Juli 2012

Rock the Dices


Ich tausche ja sehr gerne und gerade bin ich wieder dabei zu tauschen und zwar mit Ravna aus dem Natron und Soda Forum. Ravna macht mir ein Logo für mein Blog und ich freu mich schon sehr, ich kann sowas nämlich gar nicht.
Sie hat sich von mir einen Beutel für ihre Würfel gewünscht, einziger Wunsch, der Beutel soll nicht zu klein und gerne sehr ausgefallen sein.
Nach einigem hin und her hab ich mich dann für ein rockiges Design entschieden ;)

Ich denke, ich muss euch nicht sagen, was der Beutel am Ende darstellen soll ;)

Hier ist ein kleines Work in Process für Euch.

Das Muster habe ich freihändig gezeichnet. Den Korpus habe ich aus schwarzem Kunstleder zugeschnitten und das Schlagbrett aus weißem Lack. Der Lack wird auf das Kunstleder gelegt und knappkantig abgesteppt.


Die wichtigsten Details hab ich aus schwarzem Lack zugeschnitten und diese werden ebenfalls gleich auf den unvernähten Korpus genäht



Das sieht doch schon mal nach etwas aus. Aber es gibt ja noch mehr wichtige Details, die wir nicht vergessen wollen. Ich hab dann mit verschiedenen Ziernieten rumprobiert und mich dafür entschieden die Schrauben aus silberfarbenen Rundkopfnieten und die Knöpfe aus größeren Straßnieten zu machen.
Vier einfache Gradstiche dienen als Saiten.



Am Rückteil wird der Reißverschluss eingenäht. So sind die einzelnen Teile fertig verziert. 


So können die Teile Rechts auf Rechts, aufeinander gesteckt werden, was man auf dem Bild nicht sieht ist, dass hier schon die Träger mit eingenäht werden, die Liegen innen auf der rechten Seite.


Das Ergebnis folgt :)

Montag, 9. Juli 2012

Schnelles Sommer-Dessert

Ich hab neulich mal für Mister Macabre gekocht (was eine Seltenheit ist ^^), aber wenn ich was mache, dann richtig und so gab es auch gleich ein leckeres improvisiertes Dessert dazu.
Passend für die Saison ist es ein Dessert mit Johannisbeeren.




Zutaten (für etwa 4 personen):
- einige Löffelbiskuits (je nachdem, wie dick ihr die Bodenschicht möchtet)
- 200g Sahne
- 150g Naturjoghurt
- 400-500g Johannisbeeren
- Zucker
- 1 Pk Vanillezucker
- Vanille (echte oder pulver)

Ich hab für mein Dessert unsere Johannisbeeren aus unserem Garten genommen, allerdings die eingefrorenen vom letzten Jahr, die übrig geblieben waren. Die musste mal weg, schließlich sind jetzt ja wieder die Johannisbeeren reif ;). Die Beeren mit einem Stab pürieren, den Brei nach Belieben zuckern (ich hab etwa 2 EL dazugegeben).

Die Sahne in eine Rührschüssel geben, den Vanillezucker, die Vanille (ich hatte nur noch Pulver im Haus) sowie Zucker nach Belieben (ich hab hier auch etwa 2 EL dazugegeben) zur Sahne geben und anschließend die Sahne steif schlagen. Dann wird der Joghurt unter die Sahne gehoben, das macht das ganze sehr frisch.

Die Löffelbiskuite zerbröseln, das geht am besten, wenn man Sie in einen Gefrierbeutel legt, diesen verschließt und dann mit einem Nudelholz drüber geht.
Die Brösel in ein Dessertglas geben, darauf die weiße Creme geben und im Anschluss den Beerenbrei

Fertig ist das Dessert, als Deko habe ich einen kleinen Johannisbeerzweig mit Blättern genommen und die Beeren erst in Wasser, dann in Zucker getaucht.
Geraspelte weiße Schokolade kann ich mir auch sehr gut noch oben drauf vorstellen, aber das hatten wir nicht mehr im Haus.



Viel Spaß beim Genießen :)

Sonntag, 8. Juli 2012

Mara jetzt auch bei Bloglovin

Ich habe mich mal bei Bloglovin angemeldet, Ihr könnt jetzt also auch bequem über den Bloglovin Button meinen Blog verfolgen :)



Samstag, 7. Juli 2012

Douglas Box of Beauty Juli 2012

Vorgestern war Sie in meinem Briefkasten, meine erste BoB. Voller Spannung musste ich Sie gleich aufmachen (obwohl ich wusste, was drin ist, da ja der Vollartikel immer angekündigt wird und ich mir die 4 anderen Proben ja selbst zusammengestellt hab) trotzdem, die Spannung war groß ;)

Die Verpackung ist auf jeden Fall sehr hübsch und edel. Der weiße Douglas-Karton, darin die türkise edle Schubladenbox und darin noch eine Tasche mit den Proben. Das kann sich wirklich sehen lassen.

In meiner Box haben sich folgende Artikel versteckt:


Egypt Wonder Day & Night Lipstick (1 Stück)
Artdeco Lip Brilliance Nr. 52 (3ml)
Clinique Even Better Clinical Dark Spot Corrector (7ml)
Shiseido Benefiance Enriched Balancing Softener (30ml)
Her Cut Ponytail Styling (30ml)




Dieser Lippenstift ändert seine Farbe je nach Ph Wert. Er kann also je nach Träger anders ausschauen.

Die Ausgangsfarbe gefällt mir eigentlich ganz gut, vielleicht etwas zu pink für meinen Geschmack. Der Geruch ist auch angenehm, sehr fruchtig.
Ich musste den Lippenstift gleich ausprobieren und tatsächlich konnte man etwas die Farbveränderung mitbekommen. Besonders gut merkt man das im inneren Lippenrand, mit zunehmendem PH Wert wird er nämlich orangestichig ;)


Hab den Farbton leider nicht richtig eingefangen bekommen, eigentlich etwas dunkler


Artdeco Lip Brilliance Nr. 52 (3ml)

Ich hab den Lipgloss eigentlich nur genommen, da es diesmal leider das einzige in Richtung Make Up zur Auswahl war. An sich bin ich kein Lipgloss Fan und mir schien er auch zu pink.
Beim ausprobieren stellte sich dann aber heraus, das er gar nicht so pink und glitzernd ist wie er Anfangs schien.



Clinique Even Better Clinical Dark Spot Corrector (7ml)
Shiseido Benefiance Enriched Balancing Softener (30ml)
Her Cut Ponytail Styling (30ml) 





Zu den anderen drei Produkten kann ich noch nicht so viel schreiben.
Die Clinique Even better Creme soll Pigmentflecken entfernen können. Das wollte ich gerne mal ausprobieren, besonders, da die Creme ansonsten fast unbezahlbar ist.
Ich hab Sie erst 2x angewendet, also Erfahrungsbericht folgt ;)
Der Geruch ist jedenfalls sehr neutral und die Creme ist sehr gut verträglich.

Die Shiseido Lotion habe ich noch nicht ausprobiert. Sie ist für das Gesicht für trockene Haut. Der Geruch ist so ein bisschen wie leicht parfümierte Bodylotion.

Besonders gespannt bin ich auch auf   das Her Cut Ponytail Styling, das kam gerade eigentlich wie gerufen. Da ist gerade bei diesem oftmals schwülen Wetter oft frizzige Haare habe und sowieso gerne mal sowas ausprobieren wollte. Auch hier folgt der Erfahrungsbericht, der Geruch ist jedenfalls dezenter als der Zuckerwatte Geruch der Schmusekatze Lotion von Got2b.

FAZIT:

Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit meiner ersten Box. Ich hätte mir nur etwas mehr Make-Up Proben gewünscht, diesmal waren überwiegend Cremes aller Art zur Auswahl.
Ich habe lange abgewägt, ob ich die Box abonnieren soll, da Sie doch nicht gerade billig ist.
Ich habe mich aber dann dafür entschieden, da ich ja jederzeit das Abo kündigen kann und ich es doch gerne mal ausprobieren will.
Mir gefällt es sehr, dass man so mal Produkte ausprobiert, die man so nie probiert hätte, ins besondere, da es oftmals ja auch High End Produkte sind.
Der Preis ist aber wirklich okay, wenn man bedenkt, dass der Lippenstift alleine mehr kostet, als die Box.
Es muss nur jeder für sich selbst abwägen ob es sich für einen lohnt, es gibt bestimmt einige, die mit vielen der Proben Garnichts anfangen können, da lohnt sich die Box gar nicht. Ich bin aber gerade in einer Phase, in der ich unbedingt Neues ausprobieren möchte. Ich warte also gespannt der nächsten Box entgegen :)

Freitag, 6. Juli 2012

Edles Geschmeide


Ich habe neulich die Anfrage einer Userin bekommen, ob ich Ihr Dieses Sklaven-Armband machen könne. Außerdem würde Sie sich dazu eine passende Kette und Ohrringe wünschen.
Ich hab mich sehr über den Auftrag gefreut, denn ich bastel sehr gerne so richtig opulente und edle Schmuckstücke, da ich sie aber kaum trage, halt ich mich da eher zurück, aber so konnte ich mich mal wieder richtig austoben.

Das Wunsch-Sklavenarmband:






Die passenden Ohrringe:



 Und die passende Kette: