100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Halloween Nights 2013 im Heidepark


Für mich ist ja gerade die schönste Zeit des Jahres, die Halloween Zeit. Halloween ist ja Donnerstag, heute habe ich schon die Süßigkeiten für die Kinder gekauft und meine Vorbereitungen für meine Halloween-Feier am Freitag laufen auf Hochtouren. Wie jedes Jahr hänge ich zeitlich arg mit meinem Kostüm hinterher und wieder weiß ich nicht, ob es rechtzeitig fertig wird. Ich hoffe.

Aber ich hatte schon eine ordentliche Portion Halloween bisher.

Am Freitag war ich mit Nini und Tobi im Heidepark Soltau zu den Halloween Nights. Da wird der Park dann schön gruselig geschmückt und neben den Fahrgeschäften gab es dann noch 3 Gruselattraktionen ab 16 Jahren. Das Inferno, das Asylum und der Schattenfall.

 Wir haben den Kraken (im Hintergrund) überlebt!

 Der Krake

 Gespenster und Zombies auf Flößen

Wir sind um 10 Uhr etwa da gewesen, die Karten für die Gruselbahnen konnte man ab 16 Uhr holen und wir haben die Zeit genutzt um alle Fahrgeschäfte abzuklappern. Im Oktober ist das wirklich eine angenehme Sache, denn an kaum einer Bahn musste man lange stehen.
So wurden, die Schiffsschaukel, die Looping-Achterbahn, die schweizer Bobbahn, die Katapultstart-Achterbahn, Water Rafting, unzählige Karussells und Bahnen mitgenommen.
Ich muss gestehen, früher bin ich locker in jede Achterbahn rein, egal wie hart und hoch Sie war. Ohne mit der Wimper zu zucken, Hauptsache Nervenkitzel.

Was soll ich sagen? Ich werde alt XD.

Obwohl ich den Freefall Tower „Scream“ und die Katapultstart Achterbahn „Dessert Race“ schon kannte, war es echt wieder eine Überwindung für mich. Aber das härteste an dem Tag war für mich die neuste Achterbahn, die ich bis dato noch gar nicht kannte. Der Kraken.



Es war die zweite Attraktion in die wir gegangen sind, die anderen kannten Sie schon aber als ich die Bahn sah, rutschte mir das Herz in die Hose *lach*.
Man fährt in der Bahn 41 Meter hoch und fährt dann bis zu einem Abgrund, der fast senkrecht abfällt. Die Wagen bleiben erst mal einige Sekunden genau auf der Kippe stehen, damit man schön in den Abgrund schauen kann und zwar in das Maul eines Kraken und dann geht es los und der freie Fall beginnt mitten in das Maul des Kranken.
Ich hatte so Angst, aber so schlimm war es dann am Ende doch nicht ;). Aber wir waren im hinteren Wagen, ich glaube vorne wäre noch eine Spur härter.
Ich bin stolz auf mich, noch habe ich mich in alles getraut und es hat so viel Spaß gemachtJ.
Dann hatte das Warten ein Ende und wir konnten endlich in die Gruselattraktionen und die haben sich wirklich gelohnt.

 Mara beim Water Rafting

 Der Klassiker: Oldtimer Fahren


Zuerst ging es in das Inferno, die Gruppe wurde durch die Katakomben einer alten Kapelle geführt um einem Dämon zu entkommen, der bei einem missglückten Exorzismus freigesetzt wurde.
Es handelte sich dabei um eine liebevoll gestaltete Geisterbahn mit einem dunklen Labyrinth und vielen dämonischen Erschreckern.
Auch wenn ich viele Horrorfilme sehe und immer so hart tue in Sachen Grusel, ich bin ein kleiner Schisser und habe mich nicht getraut vorzugehen, aber wurde immer wieder von Tobi nach vorne gedrängt und als Gegenzug Ihn dann nach vorne gedrängt ;).
Das Asylum war ein Irrenhaus mit Stroboskop-Effekten und voller irrer Erschreckern, mein Favorit.
Der Schattenfall ist eine Bahn im Freien gewesen und stellte ein verfluchtes Dorf da. Ich wurde von dem Erschrecker am Anfang dazu bestimmt, die Gruppe anzuführen. *schluck*. Aber das tat ich dann auch todesmutig. Richtig fies erschreckt wurden dann meine Begleiter. Von einem Alchemist und einer Hecke (ja, ganz richtig, einer Hecke ^^).
Bilder durfte man leider nicht in den Bahnen machen und von aussen waren die nicht spektakulär, daher habe ich leider keine Bilder.
Der Tag war wirklich richtig toll. Adrenalin pur und die Gruselattraktionen sind wirklich nicht von schlechten Eltern ;). Dann noch mit ganz ganz lieben Freunden und lecker Scream Pizza gab es auch noch. Ein richtig toller Tag.

Nächstes Jahr unbedingt wieder!

Samstag gab es dann eine weitere Portion Halloween, aber dazu im nächsten Post ;)

EDIT 30.19

Ich hab ganz vergessen meine Schätze zu zeigen, die ich aus dem Heidepark mitgebracht habe.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Ich bin Alice

Ich habe ja schon erwähnt, dass es mir einfach nicht verkneifen konnte, mich selbst noch mal in mein Mcgees Alice Kostüm vom letzten Halloween zu werfen und selbst noch mal als Alice vor meiner Teeparty zu posieren. Dabei kamen diese Bilder raus.



Sonntag, 20. Oktober 2013

Halloween Time

Jaaaa, die schönste Zeit des Jahres hat wieder begonnen, die Halloween Zeit.
Wie jedes Jahr hänge ich mal wieder zeitlich hinter her, eigentlich will ich doch immer zeitig anfangen!!! Aber die Planung für meine Halloween Party steht schon und ich bin noch nächstes Wochenende auf eine Halloweenfeier eingeladen und in den Heidepark soll es auch noch gehen. Also dieses Jahr wird Halloween richtig zelebriert, ich liebes es ;).

Seit 4 Jahren schmeiße ich jedes Jahr eine Feier und in den letzten 3 Jahren habe ich meine Kostüme immer dafür selbst genäht. Dieses Jahr soll es natürlich auch ein besonders Kostüm geben, da wird es in den nächsten Tagen mal ein Spoiler für Euch geben.
Aber bis dahin eine kleine Collage meiner letzten Kostüme.


Freitag, 18. Oktober 2013

Welcome to Wonderland

Ich hatte Euch ja schon vorgewarnt, dass meine Halloween Swap Geschenke eine Serie von Posts nach sich ziehen werden. Die einzelnen Geschenke habe ich ja schon präsentiert. Aber während ich die einzelnen Dekoartikel für die Teeparty gebastelt habe, entstand in meinem Kopf schon so ein klares Bild vom Tisch für die Teeparty, wie ich Ihn mir vorstelle. Ich weiß nicht, ob mein Wichtelkind es ähnlich umsetzten wird ich aber ich hatte dann plötzlich den Wunsch, doch mal alles schön herzurichten, einfach so.



Es hat Spaß gemacht den Tisch verrückt zu decken und zwar so sehr, dass ich mich dann ja noch in mein Alice Kostüm geschwungen habe um selbst mit zu posieren. Die Bilder wird es dann aber erst im nächsten und letzten Post geben.
Die ganzen Geschirrteile und Taschenuhren war eine Leihgabe aus dem Trödel meiner Mutter, die passen hier natürlich perfekt.




Dienstag, 15. Oktober 2013

Wunderland Teeparty, aber bitte stilecht!

Hier kommt jetzt mein letztes gebasteltes Geschenk für den Halloween Swap 2013 im grünen Forum und mein Highlight.Gisoh hatte sich ja Accessoires für ihr Kostüm gewünscht. Da wusste ich sehr schnell, was ich basteln würde. Ein Hut nähen kam ja nicht in Frage, weil sie ja in die USA fliegt. Da wusste ich sehr schnell es wird etwas Hutschmuck, etwas für die Weste und Manschetten (Die Ergebnisse könnt ihr hier sehen). Aber dann hatte Sie sich ja noch Deko für die Wunderland Teeparty gewünscht. Da kommt einem ja schnell eine Girlande, Muffin Piekser und "Drink Me" Schildchen in den Sinn. Aber das reichte mir nicht, da musste noch etwas Besonderes her, etwas, was den Tisch richtig füllt. Ich hätte ja gerne noch eine verrückte Etagere gebastelt oder eine Kaffeekanne im Wunderland Stil aber das kann man ja schlecht im Flugzeug mitnehmen. Mit Pappe kann ich auch nicht wirklich gut basteln, das gebe ich ganz offen zu. Das lag mir einfach nie und ich mag Papp-Basteleien auch nicht so gerne (außer bei selbstgebastelten Karten, die finde ich toll), weil sie so schnell kaputt gehen, ich mag lieber langlebigere Basteleien.Aber was dann? Ich würde ja gerne nähen, das kann ich am besten, aber was nähen für eine Teeparty?

Da kam mir dann die Idee für einen Tischläufer oder Table Runner. Ich hatte bei Pinterest mir einige Inspirationen geholt und hatte Tischläufer aus Kunstgras gesehen, die waren klasse.
Richtiges Kunstgras konnte ich natürlich nicht nehmen; zu dick, zu schwer.
Aber es gibt ja Rasenstoff.
Als Rand habe ich mich für schwarz-weiß gestreifte Baumwolle entschieden (das passt einfach zu Tim Burton) und bei der  Form für eine langgestreckte Raute.


Ich habe zuerst den Rand genäht. Ja, der Rand ist genäht und zwar aus 4 Teilen und nicht aus einem Stück zugeschnitten ;), das ist der große Vorteil von Streifenstoff, man kann richtig unsichtbare Nähte machen. Und dann habe ich mal mit dem Rasenstoff rumprobiert. Glatt vernäht hat der Rasen mir nicht sonderlich gefallen, so langweilig, so platt. Aber ein bisschen in Falten geworfen macht das schon viel mehr her.


Ich habe dann den Grassstoff gedoppelt mit weißer Baumwolle, so ist er stabiler und leichter zu vernähen. Dann habe ich mal meine Kiste mit Kunstblumen rausgekramt und wild Blütenlagen miteinander kombiniert und diese mit der Maschine festgenäht.


Dann wurde der Rand angenäht und zum Schluss noch eine Lage schwarzer Baumwolle für die Rückseite. Den Rand schmal abgesteppt und fertig ist der rohe Tischläufer.

Jetzt zur Deko: die Blumen haben wir ja schon, die wurden ja vorher angenäht, damit keine Nähte auf der Rückseite zu sehen sind aber die können ja nicht so bleiben.
Ich hatte bei Pinterest dann noch eine witzige Idee gesehen und zwar Wackelaugen für Blümchen. Sehr effektvoll und hat auch diesen Wunderland Charme. Also haben meine Blümchen alle verschiedene Augen bekommen, mit Wimpern, oval, rund, groß, klein etc.


Aber eine Kleinigkeit fehlte mir immer noch. Noch eine direkte Verbindung zum Wunderland. Ich habe dann zwei bronzefarbene Rahmen an die Stirnseiten des Läufers genäht. In den Rahm kam die Aufschrift "We are all Mad here" und das Bild habe ich dann mit Kunstharz ausgegossen.


Ich hab dann auch noch gleich zwei Uhren auf die gleiche Weise gebastelt und mit auf den Läufer genäht. Als letzten Schliff gab es noch viele kleine Spielkarten, die habe ich Gisoh aber so mit ins Päckchen gelegt, die wollte ich nicht aufnähen. Den Läufer soll man ja zusammenrollen können und da würden Sie ja verknicken.

Und so schaut der Table Runner dann fertig aus, mit ein bisschen Deko drumrum.



Sonntag, 13. Oktober 2013

It's just a jump to the left

Okay, zugegeben es ist schon ein paar Tage her, aber letztes Wochenende hatte ich frei und neben einem Spieleabend bei Freunden und einen schönen Abend mit Herrn Macabre war noch zu meiner großen Freude wieder die jährliche Rocky Horror Picture Show Nacht in unserem kleinen Stadtkino.
Da musste ich wieder hin.
Natürlich geht Mara da nicht einfach so hin, da muss natürlich ein passendes Outfit her. In einer sehr spontanen Aktion entstand innerhalb von einer halben Stunde, diese Schürze für ein Magenta Outfit. Ich habe dafür einen alten Kissenbezug mit Spitze recycelt. Meine Mutter hatte ihn kürzlich aussortiert weil er Löcher hatte.


Also umgeschlagen, Tunnelzug reingenäht, Band durch, ein paar Spitzenbänder ran und fertig.

Leider waren außer meinen Begleitern und mir nicht wirklich viele verkleidet, das fand ich sehr schade, aber dafür wurde richtig mitgemacht, es flog Konfetti, Reis, Klopapier, Toast, Spielkarten etc. :)

Hier noch ein Bild vom Augenmakeup. In real war es deutlich dunkler und rotstichig am Rand. Da es schon dunkel war, konnt ich leider keine Bilder bei Tageslicht machen.



Donnerstag, 10. Oktober 2013

We are all mad here

Hier kommt auch schon Teil 2 meiner kleinen Halloween-Swap-Alice im Wunderland-Serie.
Gisoh hatte sich ja auch Accessoires für ihr Mad Hatter Kostüm gewünscht.
Ich habe eine bronzefarbene Brosche gebastelt mit einer "We are all mad here" Gemme und reichlich Klimbim, den ein verrückter Hutmacher so braucht.
Auch finden sich ein paar der typischen Alice Symbole wieder: Eine Teekanne, eine Spielkarte, ein Schlüssel.
Dann gab es noch eine Hutbrosche mit zwei langen Federn in braun und schwarz. Die Brosche selbst stellt ein paar Spielkarten dar, verziert mit ein paar Knöpfen, Schmuckteilen und einer Schere.
Dann durfte das typische 10/6 Schild nicht fehlen.
Und am Schluss gab es noch zwei Manschetten mit Spitzenabschluss, die ich aus weißer Baumwolle genäht habe.
Der Hut gehört meiner Mama und ich habe Ihn nur benutzt um die Teile schön für die Fotos zu drapieren.




Und so könnten die Accessoires in Aktion aussehen.