100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Donnerstag, 28. November 2013

Da war noch was

Eine Sache hatte ich doch völlig vergessen (Halloween ist also doch noch nicht ganz abgeschlossen ;) ). Ich hatte ja meine Halloween Swap Geschenke für Gisoh gezeigt aber völlig vergessen meine Geschenke hier vorzuzeigen.


Beim Halloween Swap im grünen Forum hat mich dieses Jahr Neisella bewichtelt.
Sie hat mir ein tolles lila-schwarzes Jersey Kleid genäht (das wie angegossen passt) und ein Tischkranz. Dann gab es noch eine Haarspange, eine Karte und kleine Sticker.
Ich hab mich wirklich sehr gefreut, genau mein Stil und passt alles zu mir :).

Mittwoch, 20. November 2013

Abschluss Halloween 2013, die letzten Eindrücke



Mein Freund und ich sind inzwischen umgezogen und haben uns eingelebt, es ist zwar noch alles eine Baustelle aber wir fühlen uns inzwischen richtig wohlJ. Zwar ist noch immer alles eine Baustelle (Steckdosen fehlen, Deckenlampen fehlen teilweise und ein Heizkörper ist noch nicht dran) aber es wird. Es ist nur jeden Tag etwas zu tun, daher komme ich leider auch nur wenig zum bloggen und zum Nähen und Basteln leider gerade überhaupt nicht, das fehlt mir.
Damit aber nicht noch mehr Zeit verstreicht, gibt es hier mal die letzten Halloween Eindrücke von meinem diesjährigen Halloween.
Ich habe es ja gleich 4x gefeiert ;). Das erste Mal imHeidepark, dann meine eigene Feier und am Tag nach meiner Feier hatte mein Freund hier Leute für eine kleine „After Halloween“ Party.
Und dann war ich noch mit Nini und Tobi bei Freunden von Ihnen in Hamburg Ohlsdorf auf einer Halloween Party.
Es gab ein riesiges Buffet (u.a. mit einer Schokoladen Fontäne) und ganz toller Deko und einer wirklich bizarren Musik Mischung (Industrial und Mathias Reim *gruselig*)
Ich bin bei der Party und bei der After Halloween Feier als Voodoo Priesterin gegangen. Leider bei der ersten ohne Kontaktlinsen (ich bin zu blöd für Linsen, ich brauche immer eine Ewigkeit, die rein und raus zu bekommen).

Hier jetzt ein paar Eindrücke:
(Viel mehr Bilder könnt ihr hier bei Nini sehen, die Fotos hat ihre Freundin gemacht, da seht ihr auch die tollen Kostüme der anderen zB Cruelle de Vil sowie die Jungs mit ihren genialen Breaking Bad Kostümen ;) )




Ich war ja ziemlich enttäuscht, wie wenig Halloween Zeug dieses Jahr in den Geschäften gab, ging es euch auch so? Irgendwie lässt Halloween nach in Deutschland. Es kamen auch nur wenige Kinder zu uns an die Tür, das finde ich so schade. Vor ein paar Jahren kamen so viele und die Geschäfte waren voll mit tollem Zeug, das hat sehr abgenommen. Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder mehr wird, da fällt Halloween auf einen Freitag.
Eine kleine Ausbeute habe ich aber trotzdem abgestaubt. Etwas Deko: blutige abgehackte Finger und ein neues Spinnennetz (meine sind so alt)
Und ein wenig Schmuck für mich



Ich hoffe, ihr hattet alle auch so eine schöne Halloween Zeit!?

Mittwoch, 13. November 2013

Asylum Couture

Jetzt gibt es Detail Bilder meines Halloween Kostüms 2013. (Bilder meines Kostüms in Aktion könnt ihr hier sehen).

Zunächst das Herzstück, mein Aylum Korsett.
Das Korsett ist aus weißer Baumwolle gefertigt. Es ist an sich eher ein Light Korsett, es ist auf Figur geschneidert und schnürt ein wenig Taille weg, lässt sich aber nur sehr wenig in der Schnürweite regulieren, daher „light“.


Das Design ist einer Zwangsjacke nachempfunden, nur eben als Korsett ;). Vorne ist ein Metall-Reißverschluss und ein Überschlag der mit Riemen versehen ist, die durch D-Ringe und Druckknöpfe verschlossen werden können.
Hinten befindet sich eine breite Schnürung und zwar eine  Fächerschnürung. Es ist das erste Mal, dass ich eine Fächerschnürung bei einem Korsett verwendet habe. Leider ist das Band nicht wirklich schön für eine Art der Schnürung, sie kommt dadurch nicht gut zur Geltung, aber ich hatte leider kein anderes Band zur Hand. Das werde ich wohl noch mal auswechseln.

Dann zu meinem Asylum Bolero.
Zu einem Zwangsoutfit gehören ja unbedingt die langen Ärmel. Ich habe mich dafür entschieden zum Korsett noch einen Bolero zu nähen, eben weil Halloween ja leider auch immer sehr kühl schon ist.

Der Bolero hat lange Ärmel an deren Ende Riemen befestigt sind, um die Arme hinter dem Rücken zu binden. Hinten sind viele Riemen und Schnallen, die einer Zwangsjacke nachempfunden sind. Vorne ist der Bolero eher weiblich und dem Korsett angepasst. Mit Zierschnürungen und spitz auslaufenden Hals-Teil.
In den Ärmeln sind auf beiden Seiten zwei versteckte Reißverschlüsse eingenäht. Es kann sich ja bestimmt jeder denken, dass es sehr unpraktisch ist, den ganzen Abend mit überlangen, geschlossenen Ärmeln rumzulaufen ;).
So kann ich meine Hände durch die Reißverschlüsse stecken und bin so motorisch nicht eingeschränkt (außer man schließt die Ärmelriemen hinter dem Rücken ;) )

Das Kleid ist aus hautfarbenem Stretchstoff und ich hab es wirklich innerhalb von nur 10 Minuten oder so zugeschnitten und genäht. Ein 4 Nähte, ein paar Löcher rein und etwas Dreck mit Stoffmalfarbe drauf und fertig.

Und noch mal ein Bild in Aktion:
Und weil ich es im letzten Post vergessen habe, hier noch mal ein Bild vom Make-up mit den Kontaktlinsen, das sieht man ja beim sepia nicht.

Freitag, 8. November 2013

Achtung! Entlaufene Irre!

Mit einer Woche Verspätung gibt es hier ein paar Bilder meines Halloween Kostüms. Detailbilder gibt es dann im nächsten Post.
Ich wollte als Irrenanstalt-Inasassin gehen, aber eine einfache Zwangsjacke war mir zu langweilig, bei mir gab es ein Zwangskorsett mit Bolero dazu ;).
Ein wenig inspiriert durch Shelley aus der zweiten Staffel American Horrorstory.




Donnerstag, 7. November 2013

Halloween Impressions



Ich musste leider gezwungenermaßen eine kleine Schreibpause einlegen und das ausgerechnet zur Halloween Zeit. Ich hatte ja bereits gekündigt, dass es wieder ein größeres Projekt, in Form eines Halloween Kostümes, geben würde aber leider musste ich Euch warten lassen und Fotos vom Kostüm wird es leider auch erst Freitag geben.

Denn letzte Woche hatte ich eigentlich Urlaub, aber dieser war so höllisch stressig, dass ich nur in Aktion war. Ich musste mein Kostüm nähen, den Keller aufräumen und herrichten für Halloween. Dann musste ich meiner Mutter helfen Vorbereitungen für eine Veranstaltung zu treffen und teilweise sind mein Schatz und ich noch umgezogen.
Mit meinem Kostüm bin ich erst am Tag meiner Halloweenfeier fertig geworden und auch dekoriert habe ich erst dann. Ich war danach so erschöpft, dass ich da eigentlich erst einmal Urlaub gebraucht hätte, aber dieser war genau dann leider vorbei, wie das leider so oft ist.
Wegen dem Zeitmangel, habe ich es nicht geschafft,  ein Work in Progress von meinem Kostüm zu machen. Es war wirklich ein Hängen und Würgen es irgendwie bis zur Feier fertig zu stellen. Aber Bilder vom fertigen Werk wird es natürlich reichlich geben, noch habe ich keine. Auf der Feier habe ich keine gemacht und bisher hatte ich leider nie das Glück bei Tageslicht zu Hause zu sein, aber Freitagmorgen hole ich das nach.
Aber ich möchte Euch schon die Eindrücke von meiner Halloween Feier zeigen.

 Mein Skelett im Bunker, angestrahlt von einer Stroboskoplampe

 Deko in der Geisterbahn

 Kannibale unter dem Tisch?

Ich hatte 14 Gäste und wir haben im Keller im Haus meiner Mutter gefeiert weil bei uns der Umbau war und er reichlich Platz bietet. Das Schöne an unserem Keller ist, dass er ein kleines Labyrinth ist und sogar über einen alten Luftschutzbunker verfügt. Man muss durch mehrere Räume bis zum Raum, in dem wir gefeiert haben und da kam ich natürlich gleich auf die Idee, eine Geisterbahn zu bauen, durch die meine Gäste durch mussten.
Ich glaube die Bahn ist mir ganz gut gelungen und die Aktion kam auch ganz gut an, auch wenn nicht so viele erschreckt wurden ;).
Die Gäste wurden einzeln in den Keller gelassen, dieser war natürlich sehr sehr dunkel. Die Treppe wurde nur durch (LED) Grablichter beleuchtet. Am Fuße der Treppe ging dann das Labyrinth los. Beleuchtet wurde dieses nur durch eine kleine orangene Stroboskoplampe. Das Labyrinth war der Flurkeller, den ich durch abgehängte Paravents unterteilt habe. In einer Ecke stand eine eingeweihte Erschreckerin. Unter der Treppe saß Herr Macabre und griff den Opfer an die Beine. Am Ende des Irrgartens ist die Tür vom Bunker. Diese habe ich offen stehen lassen und mein Skelett darin platziert. Eine kleine weiße Stroboskop Lampe leuchtete dieses dann an. Dieser Effekt ist auf dem Mist meiner Mum gewachsen und kam bei allen am besten an ;).
Danach ging es in die Waschküche, die ich etwas als Labor/Schlachtraum hergerichtet habe.
Am Ende der Küche ist ein kleiner dunkler Vorkeller, an dem sich der letzte Erschrecker versteckt hielt und die Gäste dann in den Partyraum ließ.

 Gemütliche Tafel

Traditionell gibt’s bei meinen Halloweenfeiern immer ein Grusel Buffet, zu dem Jeder etwas mitbringt und dabei kommen immer tolle Sachen bei raus.
Dieses Jahr gab es Katzenklokuchen(von mir ;) ), Mumien Würstchen, blauer Kartoffelsalat, Friedhofskuchen, gammeliges Brot, schimmlige Hackbälle, Gruselbowle etc.

Katzenklo Kuchen
(Zitronenkuchen mit zerbröselten Baiser und geformten Werthers Riesen)

 Mumienwürstchen, Friedhofskuchen

 gammiges Brot, blauen Kartoffelsalat, Dipps und Hackbälle



Als Programm war eigentlich ein Krimispiel geplant, wie jedes Jahr. Da wir dieses Jahr so viele waren, musste ich sehr lange suchen, bis ich eines hatte, dass auch für 15 Leute geeignet ist, dann war es aber so, dass einige erst ziemlich spät kamen und die ersten schon einen im Tee hatten. 
 So hab ich dann auf meine anderen Spiele zurückgegriffen. Werwölfe und Black Storys. Besonders Werwölfe kam wie immer sehr gut an du wurde mehrfach gespielt.

 Das Programm

Die letzten Gäste gingen um 2:30 Uhr und ich denke, der ganze Aufwand mit den Vorbereitungen hat sich gelohnt gehabt :)