100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Montag, 8. Februar 2016

Beton ist mein Porzellan

Neuer Versuch – neues Glück!

Und ist es geglückt!

Ich bin noch etwas müde vom Super Bowl aber so komm ich mal dazu, in Ruhe zu bloggen ;).

Nach meinem letzten, gescheiterten Versuch hatte ich von Calandryll den Tipp, Bastler-Beton zu verwenden (1000 Dank für den Tipp!).
Ich war etwas skeptisch, ob das nicht einfach überteuerter, normaler Beton sei, aber der Beton war wirklich leicht zu verarbeiten und erbrachte das gewünschte Ergebnis. 


Der Beton ist witterungs- und frostbeständig, also auch für den Garten bestes geeignet und auch für dünnwandige Projekte einsetzbar, dass wird durch Zugabe von bestimmten Fasern und Zusätzen erreicht.
Ich bin mir sicher, dass man so einen Beton auch günstiger selbst mischen könnte, allerdings fehlt mir da noch das Know-How und ich denke, dass lohnt sich auch erst, wenn man in Serienproduktion geht (worüber ich sogar schon nachdenke ;) ).


Der Skull-Blumentopf ist übrigens für eine kleine Leseecke, die ich mir auf unserem Dachboden einrichten möchte, wenn er denn fertig ausgebaut ist. Leider zieht sich die Fertigstellung gerade etwas hin aber bis dahin kann ich ja weiter für die Ecke basteln.


Schon bei meinem letzten Post, über meinen Missglückten Versuch, wurde mehrfach der Wunsch nach einer Anleitung geäußert und ich werde diesem Wunsch nachkommen.
Gebt mir aber dafür aber etwas Zeit, bei mir steht jetzt erst mal eine Auftragsarbeit an.

Mittwoch, 3. Februar 2016

First Fail 2016

In Sachen Kreativität startet das Jahr für mich gleich mit einem Fail.

Ich habe vor einer Weile bei Pinterest Blumentöpfe und Vasen in Skull-Form entdeckt und war sehr begeistert. So etwas möchte ich auch!

Beispiele könnt Ihr hier sehen:
https://de.pinterest.com/pin/496029346438661462/
https://de.pinterest.com/pin/496029346438664205/ 

Die Idee blieb aber erst mal im Hinterkopf, da ich nicht wusste, wie ich es umsetzen sollte.

Vor ein paar Tagen setze ich mich aber an das Projekt und fing an, eine Gussform für meinen Blumentopf zu erstellen, das klappte auch prima.
Doch woraus gieß ich den Topf?
Gips wäre zwar ideal von seinen Eigenschaften, aber ist leider nicht wasserfest. Im Internet fand ich einige Werke, die aus Beton gegossen waren, so ging ich in den Baumark und fragte einen Verkäufer, der mir Schnellmörtel empfahl.


 
Der Totenkopf ließ sich problemlos gießen und aus der Form holen, doch enttäuscht musste ich feststellen, dass die Konsistenz sehr bröselig ist, fast schon sandig. Nur einige Stellen scheinen fest.

- Habe ich den Mörtel falsch angerührt?
- Zu viel Wasser? Zu wenig Wasser?
- Ist Mörtel die falsche Wahl?

Ich werde es nochmal mit dem Mörtel mit mehr und weniger Wasser probieren. Falls das nichts wird, werde ich wohl auf Beton umsteigen oder aber doch auf Gips, dann müsste nur in das Loch ein Behälter, der das Wasser festhält.

Fortsetzung folgt.....