100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Freitag, 20. Februar 2015

Tutorial: Etagere selbst gemacht

Ich habe mich in den letzten Tagen mal an einem Projekt versucht, welches ich mir eigentlich schon vor Jahren in den Kopf gesetzt hatte.

Ich liebe Etageren und wollte immer schon gerne eine selbst gestalten (am liebsten in schwarz-weiß) aber dafür müsste man Löcher in Porzellanteller bohren, nur wie?


~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~

 

 

Löcher in Porzellan und Keramik Tutorial:

Ihr braucht:
 
- Teller, die ihr mit Löcher versehen wollt
- eine Bohrmaschine oder Dremel
- einen speziellen Keramik-Bohraufsatz
- Kühlöl oder Wasser
- Tesa
- einen Marker

 

Die einzelnen Teller habe ich aus An- und Verkaufsläden oder sozialen Kaufhäusern zusammengesammelt für wenige Cents.
Etwas schwieriger war die Suche nach einem Bohrer. Ich hatte einen für unsere Bohrmaschine gekauft aber irgendwie wollte das alles nicht so recht, bis ich einen speziellen Aufsatz für meinen kleinen Dremel gefunden habe und mit dem ging es wirklich sehr gut. Bei dem Bohraufsatz ist sogar schon ein Kühlöl dabei.


Zuerst habe ich Tesa auf die Teller geklebt, das ist nicht unbedingt nötig, aber es verhindert das Abrutschen mit dem Bohrer.
Dann habe ich die Mitte ausgemessen und markiert.
Dann geht es auch schon ans Bohren. Auf dem Bild seht ihr meine "professionelle Werkstatt", also eine Europalette die im Keller auf dem Boden liegt, aber hey, Sie tut ihren Dienst ;).


Die Gummimatte verhindert das Wegrutschen, das reicht auch wirklich zum fixieren bei meinem Dremelchen, denn er hat ja eine niedrige Drehzahl. Ich hatte mir für meinen Dremel sogar mal eine Bohrvorrichtung gekauft, aber das ist wirklich unnötig. Solltet ihr aber mit einer normalen Bohrmaschine arbeiten, so würde ich es doch empfehlen, die Teller richtig zu fixieren.

Die Stelle, wo gebohrt wird, sollte immer gut mit dem Öl oder Wasser benetzt sein, damit der Teller nicht zu heiß wird und dann springt. Ebenso sollte Ihr nicht zu viel Druck ausüben beim Bohren, sondern nur ganz schwach.


Nach dem Bohren einfach das Klebeband entfernen und fertig sind die Teller und können jetzt weiterverarbeitet werden.
Leider war die Sonne schon untergegangen als ich fertig wurde und ich konnte keine Bilder mehr von der fertigen Etagere machen, so folgenden die Bilder im nächsten Post.

Kommentare:

  1. Sieht bestimmt ganz toll aus mit diesen schicken Tellern =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Sie wird euch gefallen :) Mir gefällt Sie schon mal sehr

      Löschen
  2. Wirklich cool, das Bohren ist bisher der Grund warum ich mich nicht an Etagerenbau getraut habe. Ich hasse schon Bohren im Bad für Spiegelaufhängung... Aber dein schwarz-weißes Modell sieht jetzt schon sehr gut aus! Werden die Zwischenteile schwarz, gold oder silber?

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr schöne Idee :)
    Hast du den Bohraufsatz letztlich im Baumarkt gefunden oder online?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tatsächlich beides.
      Es gab den Aufsatz im Baumarkt aber ich habe zu Hause dann geschaut ob es dem im Internet günstiger gibt und tatsächlich einen zu einem drittel des Preises bei ebay bekommen :)

      Löschen
  4. Viel schöner als die Blümchenmodelle die man sonst so sieht ;) Hast du die Zwischenteile bereits in schwarz gekauft?

    Hmmm jetzt muss ich nur meinen Mann davon überzeugen das wir einen Keramikaufsatz brauchen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, hab Zwischenteile in schwarz und silber gekauft, schwarz sieht aber einfach besser aus ;)

      Löschen
  5. uih, tolle Teller-Wahl! Ich werd mich auch wieder auf die Suche begeben müssen. Hab meiner Schwester letztes Jahr zum Geburtstag eine gebastelt und jetzt beim Einpacken für ihren Umzug hat sie die oberen zwei Teller zerschlagen. Finde ich eher "halbtragisch", da meiner Meinung nach die zwei oberen Teller eh zu schwer waren XD Waren quasi ein Kuchenteller oben und ein normaler in der Mitte, der untere ist noch größer. Der Stab hat das Gewicht zwar gehalten, aber sah schon immer wacklig aus.
    Deine Tellerwahl würde farblich auf jeden Fall perfekt passen :D Hab auch schwarz-weiß gewählt. Find ich viel schöner als kitschige Blümchenmüster ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Etageren auch so toll und deine wird ja mal wieder der Hammer! ♥

    AntwortenLöschen