100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Montag, 26. August 2013

Vinyl Tutorial #03 - Ein Schmuckständer


10 Dinge aus Vinyl

Tutorial #03 – Ein Schmuckständer

 


So, hier kommt nun Teil 3 meines LP Großzeitprojektes.
Ich hatte mir ja vorgenommen für alle meine Leser, als Give Away (bei Verlosungen gehen ja leider die Meisten leer aus), 10 Anleitungen zu posten. Die Anleitungen sind alle für nützliche Sachen, die ihr aus alten Schallplatten basteln könnt.

Teil 3 ist eine Anleitung für einen Schmuckständer. Ich hatte Euch meine Version ja hier schon vorgestellt, der ist in Form einer Kitty, die ich an eine Freundin verschenkt habe. Nun möchte ich Euch zeigen, wie ihr Euch selbst Einen basteln könnt.

Dafür braucht ihr:


- 1-2 alte Schallplatten
- eine scharfe Schere
- Ein Backofen
- einen weißen Stift oder Kreidestift
- etwas um Löcher zu bohren (Dremel, Minibohrmaschine, Handbohrer oder heiße Nadel)
- Heißkleber
- Geodreieck


 Als erstes solltet ihr Eure Wunschform festlegen und Sie mit der Größe der Platte abgleichen. Achtet darauf, dass es eine einigermaßen ausgeglichene Form ist und dass sie hinterher auch einen festen Stand hat. Ich habe leider bei meinem ersten Versuch beides nicht so recht berücksichtigt. So war der Ständer sehr kippelig.
Dann bastelt Euch eine Schablone von Eurer Form und legt Sie auf die Platte (achtet darauf, dass das Label richtig positioniert ist) und zeichnet die Umrisse mit einem weißen Stift oder einem Kreidestift nach.

 

Dann wird der Backofen vorgeheizt (ich hab Ihn auf ca. 140 Grad geheizt) und legt die Platte in den Ofen. Wartet ein paar Minuten, bis die Platte vollständig erhitzt ist, das dauert zwischen 5 und 10 Minuten, dann könnt ihr Sie aus dem Ofen holen (Achtung: heiß! Benutzt Ofenhandschuhe!) und legt Sie auf eine feuerfeste Unterlage. Ich nutz dafür gerne unser Bügelbrett.
Jetzt muss man schnell sein, denn solange die Platte heiß ist, lässt sie sich sehr gut mit einer Schere schneiden. Man merkt sehr schnell, wann sie wieder zu fest ist. Wenn das passiert, dann einfach nochmal 5 Minuten in den Ofen. So kann das dann einige Male gehen, bis man dann endlich die Form komplett ausgeschnitten hat.
Am Ende erhitze ich die fertig zugeschnittene Platte nochmal und lege Sie danach zwischen zwei schwere Bücher, damit Sie schön plan wird.


Dann kommen wir zu den Löchern:
Markiert als erstes, wo die Löcher hin sollen. Ich habe dafür mit dem Kreidestift und einem Geodreieck Linien aufgezeichnet und in regelmäßigen Abständen dann die Markierungen für die Löcher gesetzt.
Dann können die Löcher auch schon gebohrt werden. Ich hab dafür meine Minibohrmaschine genommen aber ein Handbohrer tut es auch. Wer so etwas gar nicht zur Hand hat kann auch eine heiße Nadel nehmen, aber damit unbedingt an die frische Luft gehen und legt Euch zum Bohren unbedingt eine alte Unterlage drunter, in die ihr reinbohren könnt. Ich habe für den Zweck ein altes Sperrholzbrett.
Unsere gelöcherte Kitty sieht dann ungefähr so aus:


Nun braucht Sie noch einen Ständer (oder wer Sie lieber an die Wand hängen möchte, ein Loch und eine Schlaufe).
Ich habe dafür aus einem Rest einer anderen Platte ein passendes Stück zurechtgeschnitten und dieses mit Heißkleber hinten an der Kitty befestigt.


 So, fertig ist die Kleine :)

Dienstag, 20. August 2013

Von 10 Jahren, Berlin, Dali und dem Tanz der Vampire

Unser Urlaub ist jetzt schon wieder mehr als eine Woche her, wie schnell doch die Zeit vergeht.  Ich bin wieder völlig im Alltag angekommen: Arbeit, Haushalt und dann gerade noch diese komischen Wetterumschwünge, die machen mich so müde. So hänge ich mit meinen ganzen Projekten hinterher, aber jetzt hab ich wenigstens schon mal unseren Urlaubsrückblick fertig.
Der nächste Beitrag wird dann auch endlich die versprochene Anleitung von dem LP-Schmuckständer sein, da haben leider ein paar Bilder gefehlt aber daran arbeite ich gerade.

Nun aber zu unserem Urlaub:

Herr Macabre und ich hatten ja endlich mal gemeinsam Urlaub und dann gleich zwei Wochen, das musste ausgenutzt werden.
In der ersten Woche hatten wir ja erst noch Besuch und dann ging es von Dienstag bis Sonntag nach Wacken, davon habe ich ja schon berichtet. Nach dem festival gab es dann drei Tage zur Erholung im eigenen Garten und dann ging es auch schon weiter nach Berlin. Dort haben wir meinen Cousin besucht und uns einen besonderen Wunsch erfüllt.
Am 09.08.2013 hatten wir nämlich unser 10 jähriges Jubiläum. Ja, wir sind jetzt wirklich schon seit 10 Jahren zusammen! (ich kann das selbst eigentlich nicht glauben, kommt mir eher wie 4 Jahre vor ;)) und unser Wunsch war, noch mal das Musical "Tanz der Vampire" zu sehen, bevor es ganz aus Deutschland weg ist.




Das erste Mal hatten wir "Tanz der Vampire" 2003, also in unserem ersten gemeinsamen Jahr gesehen. In der neuen Flora in Hamburg. Das war auch eine ganz süße Geschichte. Er hat an Weihnachten Geburtstag und meine Familie hat ihm die Karten geschenkt, das wusste er nur nicht ;). Wir sind dann nach Hamburg und haben behauptet, wir würden Familienbesuche machen und da setzten uns meine Eltern vor der neuen Flora ab, wir sollen doch bitte das letzte Stück zu Fuß gehen, Sie würden keinen Parkplatz finden. Er hat es selbst als wir im Theater drin waren, noch immer nicht ganz verstanden, das war so süß und eine echte Überraschung für Ihn.
So haben wir also dieses Musical 10 Jahre später, zu unserem 10 Jubiläum noch mal gesehen und wir hatten sogar eine eigene Loge. Ich war wieder so begeistert von diesem Musical. Mit Phantom der Oper einfach meine absoluten Lieblinge.


 
Wir haben aber natürlich nicht nur das Musical angesehen, ein Bisschen Sightseeing  darf natürlich auch nicht fehlen. Zumindest die Klassiker: Brandenburger Tor, Bundestag und Kurfürstendamm. Am Brandenburger Tor begegneten uns zu meiner großen Freude noch 3 meiner Helden. Mario & Luigi und dazu noch Lord Vader mit Stormtrooper. Ich, als sehr großer Nintendo Fan und genauso großer Star Wars Fan, war natürlich sofort begeistert XD.




Ich habe beim Stöbern in Touristenführern dann gesehen, dass es in Berlin eine Salvadore Dali Ausstellung gibt und da musste ich hin. Einer meiner absoluten Lieblingskünstler.
Wir haben die Führung mitgemacht und das war wirklich spannend, weil es in der Ausstellung gar nicht um seine Gemälde ging, die man so kennt sondern um ganz verschiedene Techniken mit denen Dali gearbeitet hat und welche Schwierigkeiten diese in sich bergen.




Am Samstag hat uns mein Cousin dann Potsdam gezeigt mit Schloss Sanssouci  und das neue Palais (leider waren wir nicht im Inneren, aber an einem Samstag zu Ferienzeit ist das halt eine zu große Geduldsprobe). Aber die Gartenanlage an sich ist schon wirklich beeindruckend.
Sonntag ging es dann auch schon früh heim, schließlich wartete Montag wieder die Arbeit auf uns.

Unser Urlaub war wirklich sehr erlebnisreich und teilweise wirklich anstrengend. Herr Macabre war zwischendurch nicht so begeistert, dass ich unseren Urlaub so vollgestopft habe und kaum Zeit zur Ruhe ließ (Erholung sieht wirklich anders aus ;)) aber im Nachhinein sagte er mir, dass das eigentlich genau das richtige war und ihm der Urlaub sehr gefallen hat. Mal richtig raus aus dem Alltag, viel ansehen und erleben. Der nächste urlaub wird etwas auf sich warten lassen aber dafür war dieser wirklich so toll, davon kann man dann ja lange zehren ;).

Freitag, 16. August 2013

Pinkbox August 2013

Vor ein paar Tagen hat mal wieder der Postbote geklingelt und mir meine Pinkbox gebracht. Diese hab ich dieses Mal umsonst bekommen, da ich 100 Pinkpoints sammeln und einlösen konnte. Dies wird aber auch meine letzte Pinkbox sein, denn ich habe mein Abo gekündigt. Ich wollte mir für ein Jahr mal so ein Boxen Abo gönnen und das hab ich gemacht, ein paar Monate die BoB, ein paar die Pinkbox und es hat viel Spaß gemacht, da ich Überraschungstüten immer schon geliebt habe ;).
Aber ein Dauerhaftes Abo wäre mir einfach zu teuer und irgendwann sammelt sich doch zu viel an, was man kaum aufgebraucht bekommt.
Aber nun zum Inhalt der aktuellen Box:


1. Florena Probenset: 2x Handcreme á 20ml + 1x Tagespflege 10ml


2. Treaclemoon "The Raspberry Kiss" Duschgel 60ml


3. COMODYNES Sensitive Skin  Make-up Entferner-Tuch


4. L'ORÉAL PARIS Infallible Eyes 24h Lidschatten


5. PANTENE PRO-V 1 Minute Wunder-Ampulle gegen Haarschäden 15ml


6. L'ambre Super Action Mascara


Außerdem eine Lea Zeitschrift und eine Leseprobe von Löffelchen Liebe.

In dieser Box haben sich sehr viele Proben befunden, was teilweise sehr bemängelt wurde, ich finde das gerade für die Urlaubszeit gar nicht schlecht. Bei mir ist die Box nur leider zu spät gekommen, ich war schon aus dem Urlaub zurück, ansonsten wäre das eine tolle Sache gewesen fürs Wacken zB.
Ich hätte mir nur gewünscht, dass wenn eben viele Proben in der Box sind, diese von edleren Marken wären. Das war hier leider nicht der Fall.
So richtig gefreut habe ich mich eigentlich nur über das Raspberry Kiss. In einer anderen Pinkbox war ja mal von derselben Firma das Kokosnuss Duschgel und die Lotion und die mag ich sehr gerne.
Der Lidschatten gefällt mir auch sehr gut, leider ist die Farbe etwas sehr unspektakulär (fleischfarben) aber den kann man bestimmt ganz gut als Base verwenden.
Die Leseprobe als kleines Geschenk fand ich eine wirklich süße Idee. Nur die Lea Zeitschrift ist so gar nicht meins.

Fazit: Ok. aber eigentlich keine tolle Box für mich. Da ist kein Produkt bei, welches ich nicht gebrauchen kann aber ein richtiges Highlight fehlt. Aber so fällt mir der Abschied deutlich leichter ;)


Samstag, 10. August 2013

My Kitty loves Jewelry

Ich war ja neulich auf dem Geburtstag von zwei Freunden und als Geschenk gab es ja den Cthulhu Würfelbeutel, den habe ich ja schon gezeigt, aber das war ein Doppelgeburtstag eines Pärchens. Meine liebe Freundin sollte natürlich auch nicht leer ausgehen.
Für Sie hatte ich gleich eine Idee, die auch konform geht, mit meinem Schallplatten Großprojekt.



Und zwar bekam meine  Freundin von mir einen selbstgebastelten Schmuckständer in Form einer Kitty. Der Ständer ist aus einer alten Schallplatte gebastelt. (Die Anleitung folgt noch) mit reichlich Löchern für viele Ohrringe.

Damit die Kitty nicht leer verschenkt wird, gab es noch 3 Paar gebastelte Ohrringe. (Die Armbänder auf den Bildern sind Deko um zu zeigen, dass man nicht nur Ohrringe auf der Kitty drapieren kann ;)

 Kleine Flügel Ohrringe

Pinke Zebra Herzen

Vampir Ohrringe

Mittwoch, 7. August 2013

Call me Cthulhu!

Vor meinem Wacken Urlaub hatte ich Euch ja mein Work in Progress von meinem Cthulhu Würfelbeutel gezeigt. Der Würfelbeutel war ein Geschenk für einen Freund zum Geburtstag. Lange habe ich Euch warten lassen, da ich es nicht mehr vor Wacken geschafft habe, die Bilder zu sortieren und zu bearbeiten aber hier ist nun endlich das Endergebnis.




Cthulhu ist komplett aus grünem Fleece gefertigt. Das Futter ist von Hand gestempelt mit dem "Call of Cthulhu" Zeichen und zwar mit einem selbstgebastelten Stempel aus Moosgummi.
Die Augen sind von einem alten Plüschtier... sagen wir... geliehen ;).
Als kleines i-Tüpfelchen habe ich noch mein Logo angebracht, ganz dezent am Aufhängeband, das musste einfach sein ;).





Die Geburtstagsparty war wirklich sehr lustig und Cthulhus neues Herrchen hat sich wirklich sehr gefreut :).

Dienstag, 6. August 2013

Zurück aus Wacken

Wir sind seit Sonntagmorgen aus Wacken zurück und wieder in der Zivilisation angekommen ;). 
 





Für Herrn Macabre und mich war es das erste Mal Wacken und es war wirklich ein Erlebnis. Man muss einfach mal da gewesen sein und das ganze miterlebt haben, wie ein kleines Dorf über Nacht zu einer Metal Stadt wird mit 80.000 Menschen. Man lernt so viele Leute aus aller Welt kennen.
Es war aber auch echt anstrengend. Wir sind Dienstagmittag losgefahren und ich muss gestehen, ich bin gar nicht so der Festival Mensch, denn ich hasse Camping. Wir sind aber mit Leuten hingefahren, die schon öfter in Wacken waren und sehr gut ausgestattet (Kühlschrank, Generator, Pavillon..) sind, was Festivals angeht. Das war schon wirklich Luxus. Das Wetter war sehr sprunghaft, zwischen Regen und brutaler Hitze, mal musste man sich durch den Schlamm kämpfen, mal verkochte man in der Sonne. 



Ich komme leider nicht so gut mit starker Hitze klar und hab generell ein schwachen Kreislauf, was mich sehr ärgert, so konnte ich einige Bands nicht anschauen, wenn es gerade zu heiß war. Da beneide ich Leute, die mit der Hitze gut klarkommen.
Aber abends war es sehr angenehm und man konnte die ganzen großen Bands sehen und ich bin auch auf meine Kosten gekommen: Thunder, Deep Purple und Rammstein (mit Heino) gab es am ersten Tag zu sehen. Ein Teil von Motörhead, Doro, ASP(mag ich eigentlich gar nicht, aber die liefen zwischen Doro und Grave Digger) und Grave Digger am zweiten Tag und am letzten hab ich mit Herrn Macabre dann Lamb of God und Anthrax angesehen und am Abend noch mein highlight, Alice Cooper.




Die Konzerte waren alle wirklich gut, nur bei Rammstein war ich zwar relativ weit Vorne, aber hatte trotzdem wirklich Pech und konnte mit meinen 166cm kaum etwas sehen, das fand ich sehr schade. Die Show hat mir sehr gefallen, aber schade fand ich, dass kaum auf das Publikum eingegangen wurde.
Der Auftritt von Heino fand ich witzig, einfach ein kleiner Gag und er war gelungen ;).
Samstag sind wir dann nach Alice Cooper zurück gen Heimat und ich war glücklich. Endlich ausgiebig Duschen und Toiletten, für die man sich nicht anstehen muss, herrlich ;)




Für mich war das Wacken 2013 ein echtes Erlebnis, ich konnte viele Bands sehen und das Feeling auf einem Festival ist halt wirklich etwas besonders, mit so vielen Gleichgesinnten.
Ich freue mich richtig, dass ich das gemacht habe, ich hatte es mir lange gewünscht und es hat sich gelohn.


Einzige Nachwirkung: Ich erkenne mich gerade im Spiegel nicht wieder, ich bin so braun geworden, so braun war ich selbst in meinem Ägyptenurlaub nicht, meine arme vornehme Blässe XD.

Wir wurden auch von einem Scout von main-ding.de fotografiert :) das Bild könnt ihr hier sehen

Wie steht es bei Euch? Wer war noch in Wacken?