100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Montag, 26. August 2013

Vinyl Tutorial #03 - Ein Schmuckständer


10 Dinge aus Vinyl

Tutorial #03 – Ein Schmuckständer

 


So, hier kommt nun Teil 3 meines LP Großzeitprojektes.
Ich hatte mir ja vorgenommen für alle meine Leser, als Give Away (bei Verlosungen gehen ja leider die Meisten leer aus), 10 Anleitungen zu posten. Die Anleitungen sind alle für nützliche Sachen, die ihr aus alten Schallplatten basteln könnt.

Teil 3 ist eine Anleitung für einen Schmuckständer. Ich hatte Euch meine Version ja hier schon vorgestellt, der ist in Form einer Kitty, die ich an eine Freundin verschenkt habe. Nun möchte ich Euch zeigen, wie ihr Euch selbst Einen basteln könnt.

Dafür braucht ihr:


- 1-2 alte Schallplatten
- eine scharfe Schere
- Ein Backofen
- einen weißen Stift oder Kreidestift
- etwas um Löcher zu bohren (Dremel, Minibohrmaschine, Handbohrer oder heiße Nadel)
- Heißkleber
- Geodreieck


 Als erstes solltet ihr Eure Wunschform festlegen und Sie mit der Größe der Platte abgleichen. Achtet darauf, dass es eine einigermaßen ausgeglichene Form ist und dass sie hinterher auch einen festen Stand hat. Ich habe leider bei meinem ersten Versuch beides nicht so recht berücksichtigt. So war der Ständer sehr kippelig.
Dann bastelt Euch eine Schablone von Eurer Form und legt Sie auf die Platte (achtet darauf, dass das Label richtig positioniert ist) und zeichnet die Umrisse mit einem weißen Stift oder einem Kreidestift nach.

 

Dann wird der Backofen vorgeheizt (ich hab Ihn auf ca. 140 Grad geheizt) und legt die Platte in den Ofen. Wartet ein paar Minuten, bis die Platte vollständig erhitzt ist, das dauert zwischen 5 und 10 Minuten, dann könnt ihr Sie aus dem Ofen holen (Achtung: heiß! Benutzt Ofenhandschuhe!) und legt Sie auf eine feuerfeste Unterlage. Ich nutz dafür gerne unser Bügelbrett.
Jetzt muss man schnell sein, denn solange die Platte heiß ist, lässt sie sich sehr gut mit einer Schere schneiden. Man merkt sehr schnell, wann sie wieder zu fest ist. Wenn das passiert, dann einfach nochmal 5 Minuten in den Ofen. So kann das dann einige Male gehen, bis man dann endlich die Form komplett ausgeschnitten hat.
Am Ende erhitze ich die fertig zugeschnittene Platte nochmal und lege Sie danach zwischen zwei schwere Bücher, damit Sie schön plan wird.


Dann kommen wir zu den Löchern:
Markiert als erstes, wo die Löcher hin sollen. Ich habe dafür mit dem Kreidestift und einem Geodreieck Linien aufgezeichnet und in regelmäßigen Abständen dann die Markierungen für die Löcher gesetzt.
Dann können die Löcher auch schon gebohrt werden. Ich hab dafür meine Minibohrmaschine genommen aber ein Handbohrer tut es auch. Wer so etwas gar nicht zur Hand hat kann auch eine heiße Nadel nehmen, aber damit unbedingt an die frische Luft gehen und legt Euch zum Bohren unbedingt eine alte Unterlage drunter, in die ihr reinbohren könnt. Ich habe für den Zweck ein altes Sperrholzbrett.
Unsere gelöcherte Kitty sieht dann ungefähr so aus:


Nun braucht Sie noch einen Ständer (oder wer Sie lieber an die Wand hängen möchte, ein Loch und eine Schlaufe).
Ich habe dafür aus einem Rest einer anderen Platte ein passendes Stück zurechtgeschnitten und dieses mit Heißkleber hinten an der Kitty befestigt.


 So, fertig ist die Kleine :)

Kommentare:

  1. Eine schöne Anleitung, die kommt gleich zu den "Must do's" auf die Liste. Und ich liebe diese Ohrringkatze <3

    AntwortenLöschen
  2. ich fand die Idee schon so süß, wie du nur das Bild gezeigt hattest und hab mir direkt eine aus Moosgummi gebastelt :3

    AntwortenLöschen
  3. Soooo süß und als Liebhaberin von schwarzen Katzen, muss ich das glatt mal nachbasteln :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen