100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Sonntag, 11. Januar 2015

Neues Großprojekt


Ich habe in den letzten Beiträgen ein neues Projekt angekündigt. Ich habe schon verraten, dass es etwas größer wird und mit Handwerken zu tun hat und will Euch nicht weiter auf die Folter spannen.

Wenn mich Jemand fragen würde, was meine großen Träume in Bezug auf das eigene Heim sind, so könnte ich gleich einige nennen. Und ich meine damit realisierbare Träume, also keine Bowlingbahn im Keller oder verglaster Schlafzimmerboden mit Haifischbecken darunter ;).
Ein paar meine Träume habe ich bereits realisiert, wie meine rote Küche mit Fliesen in Schachbrettoptik und ein schönes Bad mit großer Dusche und getrennter Badewanne, in der man aus dem Fenster blicken kann.
Aber mir würden da noch 4 größere Träume einfallen.

Meine vier Träume wären:
-          Eine Bibliothek
-          Ein Billiardzimmer
-          Eine Orangerie (also heller Wintergarten voller Orangenbäume)
-          Ein begehbarer Kleiderschrank

Ich weiß, die sind alle nicht so ohne, aber wir sprechen ja von Träumen oder nicht? ;)
Einen dieser Träume möchte ich mir nun selbst erfüllen und zwar der begehbare Kleiderschrank.
In unserem Häuschen gibt es einen relativ kleinen Raum, mit dem nicht so wirklich viel anzufangen ist. Ein Abstellraum oder ein Gäste Bad wären da so die einzigen Möglichkeiten oder eben ein Kleiderschrank. Da ich generell nicht große Schrankwände mag und wir auch viele Schrägen im Haus haben, wäre das natürlich ideal und so wäre auch schon Raum für einen meiner Träume.

Der besagte Raum während der Renovierung
Während unser Renovierungsarbeiten diente der Raum als Abstellkammer und ich hatte meinen Schreibtisch darin. Nachdem die anderen Zimmer fertig waren, konnte die Kammer endlich leer geräumt und in Angriff genommen werden.
Ich habe ja schon erwähnt, dass wir viele Schrägen im Haus haben und leider besteht auch in diesem Raum, der größte Teil der Wände, aus einer Schräge. Es ist also nicht  möglich, einfach so Regale reinzustellen. Am liebsten hätte ich ja einen Tischler kommen lassen um mir Regale und Kleiderstangen genau nach meinen Wünschen anpassen zu lassen aber das wäre sehr teuer geworden.
Also stellte ich mir die Frage: „Bekommt man so etwas auch selbst hin?“.
Ich bin ein großer Fan von den Ikea-Hackern und hab mich schon eine ganze Weile durch die ganzen Posts gewühlt und bin auch über einen Fall gestolpert, wo Ikea Regale Schrägen angepasst wurden.
Vielleicht einfach mal eines kaufen und probieren? Gesagt, getan!
Ich habe mich für Besta entschieden. Die Besta Regale sind mit die tiefsten Regale (40cm), das ist sehr wichtig, da ich in den Regalen Kleiderstangen anbringen will und Bügel eine gewisse Tiefe haben.
Außerdem hat das Besta System die Vorteile, dass man nach Belieben Schubladen und Türen anbringen kann.


Ich habe mir dann mal ein Besta Regal gekauft und einfach mal versucht es der Schräge anzupassen.
Ich habe dafür die Wände und Schräge genau ausgemessen und auf das Regal übertragen.
Wir hatten zu Hause noch eine Stichsäge (ich weiß, dass hierfür eigentlich eine Hand Kreissäge geeigneter wäre, aber ich wollte dafür nicht extra eine Säge kaufen), die ich dann mal an einem alten Regalboden ausprobiert habe. Ich wollte mal sehen, wie das Ergebnis wird und ob ich damit es hinbekomme gerade zu sägen. Das hat wirklich gut geklappt, auch das gerade sägen war kein Problem, Sie lässt sich angenehm führen.
So habe ich mich dann tatsächlich daran gewagt, vor Nervosität die Luft anhaltend, das neu gekaufte Besta Regal zu zersägen. Dann zitternd das Ergebnis an die Wand gehalten und erleichtert festgestellt, es passt! Puh!

Erster Versuch mit Spalt zwischen Schublade und Regalboden

Die andere Seite war dann ganz fix zugesägt, sowie der Deckel des Regals. Das konnte sich schon Mal sehen lassen. Operation Kleiderschrank wird also weitergehen.
So ging es erneut zu Ikea um 3 weitere Bestas und eine Testschublade mit Front zu kaufen.
Dann kam leider eine Ernüchterung, bei diesem Besta-Regal ist es so, dass die Regalböden nicht so tief sind wie das Regal, wenn man nun Schubladen einbaut und darüber einen Regalboden legt, so überdeckt der Boden die Schublade nicht völlig. Es bleibt ein 2 cm tiefer Spalt. Wie man auf dem Bild sieht. Das hat mich sehr geärgert.


Ich habe das Problem mal gegoogelt und es scheint öfter dieses Problem aufzutauchen, doch die einzige Lösung von Ikea besteht darin, dass bei den Schubladen extra Halter mitgeliefert werden, die es zulassen, dass der Regalboden bis nach vorne geholt werden kann. Toll, dann ist hinten der Spalt, das ist auch keine tolle Lösung. Außerdem sieht es vorne trotzdem nicht schön aus, da die Schublade breiter ist als der Regalboden.

Ich werde wohl Regalböden selber zusägen müssen.
Aber erstmal habe ich die restlichen drei Regale zugesägt und aufgebaut.

Kommentare:

  1. Hach, der begehbare Kleiderschrank, welche Frau träumt nicht davon? XD Ich würd auch sofort einen nehmen *haha*
    Die Idee mit den abgeschrägten Regalen ist ja echt klasse! Und ich versteh, warum die Regalbretter Dich stören. Ist die Frage, ob Du noch Türen/Vorhänge/o.ä. davor machen willst (und was man nicht ständig sieht, ist ja nicht ganz sooo wild), oder ob Du die Regale offen lässt. Offen würd mich das auf jeden Fall auch total nerven ^^. Da fragt man sich echt, wer auf die Idee kam, das so zu machen...
    Bin gespannt, wie's aussieht, wenn der Raum fertig ist :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Türen werden keine davor kommen, weil dafür sind die 40 cm nicht tief genug, also die Bügel stehen über und wäre auch mit dem Platz im Raum problematisch
      aber ich bin schon ein wenig weiter als mein Post gerade, den hatte ich schon vor ein paar Tagen vorbereitet und ich habe eine gute Lösung gefunden, folgt im nächsten Post. :)

      Löschen
  2. Oooh... einen begehbaren Kleiderschrank hätte ich auch zu gerne! Auf jeden Fall eine tolle Idee! :)
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  3. War gestern noch bei ihm und habe erfahren dass er sich, nach nicht mal 2 Wochen des Streits, schon mit einer anderen ausm Internet getroffen hat. Ich hätte alles für ihn getan, habe mir Hoffnungen gemacht und ständig auf eine Nachricht von ihm gewartet und was macht er? Er trifft sich mit einer ausm Internet die auch noch auf ihn steht... ganz klasse... :'( Er hat mich nicht verdient.
    Also möchtest du dir selbst ein Steampunk-Outfit machen?

    Sehr sehr cool! Ich glaube ich würde das nicht alleine hinkriegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Klar, ich habe das andere ja auch selbstgemacht :)

      Löschen
  4. Toll hast du das gemacht. Der Einbau in der Schräge ist sicher nicht einfach.
    Eine Orangerie hätte ich gerne. Die anderen Wünsche sind auch ganz nett, aber die Orangerie und natürlich ein Rosengarten, mit Rosenlaube und eine riesengroße Küche.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Küche ist nicht so groß aber hat genug Platz, das ist also schon erfüllt aber stimmt, eine Rosenlaube wäre auch wirklich toll

      Löschen
  5. Ich bin gerade ganz beeindruckt, Handwerklichkeiten beeindrucken mich generell sehr =)
    Das sieht ja schon toll aus und ich bin gespannt, welche Lösung du dir für die offenen Regale hast einfallen lassen.
    Meine einzige Idee wären Vorhänge gewesen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Regale bleiben aber offen, das staubt in dem Raum kaum

      Löschen
  6. Ich habe ein Kleiderzimmer und liebe es. Deshalb freue mich zu lesen, wie du den Traum erfüllst. Sieht ja schonmal gut aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, vielleicht wenn wir einen Schrank ausgetauscht haben, vielleicht. Eine Seite haben wir nämlich von den Vorbesitzern übernommen aber soo stabil ist die nicht mehr.

      Löschen
  7. Das sieht ja schon mal sehr gut aus! Und ich bin neidisch, dass du Platz für deine Träume (im wahrsten Sinne des Wortes^^) hast.

    AntwortenLöschen