100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Die Hexenküche brodelt weiter

Neben der Kaffeeseife soll meine Familie zu Weihnachten noch eine zweite Seifensorte bekommen. Find ich einfach schöner, falls eine nicht so gut ankommt, hat man noch die Andere und so kann man schön im Kontrast arbeiten, denn die zweite Seife soll völlig anders werden.

Ich habe vor Jahren mal eine Selbstgemachte Wiesenkräuterseife geschenkt bekommen und die roch so gut, dass ich sie bis heute fast gar nicht benutzt habe, weil Sie mir viel zu schade war (irgendwo auch bescheuert).
Ich weiß, Wiesenkräuter klingt erstmal irgendwie altbacken und nach Kräuterhexe, aber ich wünschte wirklich es gäbe schon geruchsfähiges Internet, denn die riecht wirklich toll.
Frisch, aromatisch, etwas würzig, aber auch fruchtig und etwas blumig ;).

Zum Glück hatte die Macherin ein Zettel mit den Inhaltsstoffen dazu gelegt, so kann ich eine ähnliche Seifen für meine Lieben machen.

Zugegeben, wenn ich die Seife nicht live gerochen hätte, sondern nur die Inhaltsstoffe gelesen, ich wäre NIE auf die Idee gekommen, dieses Rezept nachzumachen, denn neben den verschiedenen Fetten und Ölen enthält sie folgende Duftstoffe:

- ätherisches Melissenöl (wir haben Zitronenmelisse im Garten, ich mag den Geruch sehr!)
- ätherisches Salbeiöl (will ich Hustenbonbons machen? Salbei, irgendwie so ein altbackenes Kraut)
- ätherisches Pfefferminzöl (ich brauch keine Atemfrische)
- ätherisches Thymianöl (ich will nicht kochen)

und die vier verschiedenen Kräuter dann nochmal als gemahlene Kräuter (ich habe aber gelesen, dass die Kräuter in Seife sehr stark an Duftkraft verlieren, es ist mehr Deko der Duft kommt fast nur von den Ölen)

Ihr merkt, etwas skeptisch war ich bei den einzelnen Zutaten schon *g*. Na gut, bei Thymian und Melisse nicht so. Ich hab vom Spectaculum mal eine Kräuterseife gekauft und da ist überwiegend auch Thymian drin und daher weiß ich schon, dass Thymian dafür schon passend ist also für die Kräuternote.
 

Trotz aller Skepsis, ich hab die einzelnen Öle gekauft. Als gemahlene Kräuter habe ich nur Thymian(Gewürz) gekauft und dann hab ich bei Behawe noch etwas Tolles entdeckt und zwar getrocknete Lavendelblüten.

Dieser Beitrag wird diesmal nicht so eine ausführliche Anleitung, wie bei der Kaffeeseife weil die Vorgehensweise fast genauso ist und außerdem hat so eine Idiotin (nennen wir sie mal Mara ;) ) die "in Progress" Bilder ausversehen gelöscht.
Aber ich werde meine Vorgehensweise beschreiben, so dass jeder der möchte Sie nachmachen kann.



 ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~ ^v^ ~



Meine Zutaten:
- Naturseife 500-600g
- eine leere Margarine Packung
- Ätherisches Thymianöl
- Ätherisches Salbeiöl
- Ätherisches Melissenöl
- Ätherisches Pfefferminzöl
- Limettenduftöl
- Thymian gemahlen
- getrocknete Lavendelblüten
- ein wenig Kakao

Durch die Kaffeeseife weiß ich, dass in die Magarinepackung fast 600g Seife passen, daher habe ich als erstes etwa 500g der Naturseife eingeschmolzen. Also abwiegen, würfeln und im Wasserbad erhitzen. Dann könnt ihr die Seife leicht einfärben (ich hab das erst hinterher, als ich merkte, dass die Seife trotz Öle und Kräuter völlig weiß bleibt, aber eigentlich wäre genau jetzt der richtige Zeitpunkt) ich hab dafür einen halben Teelöffel Kakao genommen, aber das könnt ihr machen wie ihr wollt, ich könnte mir eine gelbliche oder grünliche auch optisch toll vorstellen.

Dann lasst die Seife etwas abkühlen und dann kommen die Öle hinein. Meine Kollegin gab mir noch den Tipp die Öle zu mischen bis es geruchlich passt und dann in die Seife zu geben, ich hab daran leider erst später gedacht und hab die Öle direkt im Topf gemischt und das war wirklich etwas abenteuerlich. Erst habe ich von allen etwa 10 Tropfen genommen aber leider roch das gar nicht wie ich es wollte, aber nach einigen hin und her passte es doch perfekt. Da hatte ich wirklich Glück. Also erst Öle anmischen und dann in die Seife oder man weiß genau was man tut*g*.

Das Melissenöl gefiel mir geruchlich leider garnicht, ich liebe unsere Zitronenmelisse im Garten aber das Öl hat irgendeine eigenwillige Note die irgendwie fies riecht, daher hab ich das Öl schnell zur Seite gestellt und mehr von den Anderen hinzugefügt bzw die Melisse durch Limettenöl ersetzt.

Zu den Ölen:

Pfefferminzöl: c.a 10 Tropfen
man sollte nicht zu viel Pfefferminzöl nehmen, dezent eingesetzt fügt sich das in das Geruchsbild ein und gibt ihm eine gewisse Frische ohne, dass man die Pfefferminze herausriecht.

Thymianöl: ca 15 Tropfen
gibt dem Ganzen eine würzige Kräuternote, Thymian fügt sich sehr schön ein und ist nicht aufdringlich im Geruch

Salbeiöl: ca 13 tropfen
Salbei riecht eigenwillig, etwas bitter nach Kräutern aber auch etwas fruchtig

Melissenöl/Limettenöl ca 15 Tropfen
An sich wäre es ideal zur Ergänzung, Melisse riecht sauer-frisch. Mein Öl riecht aber etwas seltsam, daher hab ich  nur sehr wenig von dem Melissenöl genommen und es durch Limettenöl ersetzt.

Die einzelnen Duftöle sind wirklich gar nicht so mein Fall (außer das Limettenöl) aber die Kombi ist wirklich toll, spannend wie die einzelnen Düfte sich ergänzen.

Später dann können die Kräuter rein und dann die Seife in die Form gegossen werden. (kleiner Tipp von mir, damit die Kräuter sich schön verteilen muss die Seife schon etwas abkühlen, den genauen Zeitpunkt zu finden ist nicht ganz leicht, es darf nicht mehr so flüssig sein, sonst setzen sich die Kräuter oben ab(wie bei meiner Seife wie ihr später sehen werdet, leider. Zu zäh und ihr könnt die nicht mehr gießen.)
Ich hatte mich dann noch spontan dafür entschieden oben noch eine schmale weiße Seifenschicht aufzugießen, wie bei der Kaffeeseife, die aber geruchsneutral ist. Auf diese Schicht habe ich die Lavendelblüten gestreut. Dadurch, dass Sie nicht in die heiße Seife gegeben wurden, sondern oben auf liegen, duften die Lavendelblüten noch richtig toll, das hat Lavendelöl auch völlig überflüssig gemacht.

Da ich die Fotos leider gelöscht habe, bekommt Ihr gleich den Block zu sehen (die angeschnittene Seife gibt es dann beim nächsten Post). Man sieht es leider schon, die kräuter haben sich oben abgesetzt, damit hatte ich nicht gerechnet aber jetzt weiß ich, man muss etwas warten und abkühlen lassen, damit sie sich gut verteilen.


Edit: Die fertige Seife könnt ihr jetzt hier sehen

Kommentare:

  1. Ui, die ist wirklich sehr schön geworden! Die Düfte hören sich interessant an, kann ich mir so gar nicht vorstellen, wie die in Kombination riechen... aber sicher toll♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie gesagt einzeln riechen die wirklich nicht so, aber zusammen richtig toll :)

      Löschen
  2. Wow deine Seifen sehen so toll aus, ich krieg jetzt fast Lust auch Zutaten zu bestellen und Weihnachtsgeschenke zu machen :)
    Wie lang hat denn der Versand gedauert? (ich überleg nur gerade ob sich das bis Weihnachten noch ausgeht)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim Seifenkünstler hat mein Versand etwa eine Woche gedauert, Frau Ausverkauf hatte da jetzt auch kürzlich bestellt und am nächsten Tag schon eine Versandbestätigung bekommen, es könnte also gerade noch klappen :)

      Löschen
  3. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen